Venen-Gymnastik ... schön locker mit 5 Übungen

Wir verlassen uns täglich auf unsere Füsse und unsere Beine, sie tragen uns ein Leben lang. Eigentlich rätselhaft, warum wir den Gliedmaßen, die uns vorwärts bringen, so wenig Aufmerksamkeit schenken. Wir sorgen uns um Gesicht, Bauch und Po und investieren Schweiß und Cremes. Dabei ist es so einfach, mit speziellen Gymnastikübungen Beinvenen und Füsse fit zu halten. Beugen Sie Venenerkrankungen vor oder sorgen Sie für Linderung von Schmerzen und Schwellungen.

Zehen beugen und strecken...

liegend oder sitzend auszuführen ca. 30 Sekunden lang ideale, unauffällige Übung fürs Büro.

Füße beugen und strecken... liegend oder sitzend auszuführen.

Ca. 30 Sekunden lang  am Schreibtisch nebenbei auszuführen. Kräftig im Sprunggelenk über 90 Grad beugen und dann wieder strecken.

Füße kreisen...

liegend oder sitzend auszuführen ca. 30 Sekunden lang.

Fahrradfahren der Beine... 

liegend auszuführen. Diese Übung kann man gut im Bett vor dem Einschlafen und nach dem Aufwachen durchführen.

 

 

 

 

 

 

 

 


Auf Zehenspitzen und Fersen wippen.... stehend oder sitzend auszuführen, hoch auf die Zehenspitzen gehen und dann die Zehen und Vorfüße kräftig hochziehen, so dass man auf den Fersen steht. 


Um die Übungen richtig ausführen zu können sollten Sie eine Venengymnastikstunde besuchen. Hier lernen Sie viele weitere Übungsvarianten für Ihr Übungsprogramm kennen. Venengymnastik wird ebenso wie individuelle Venenberatung in sogenannten Venenschulen angeboten.